Mittwoch, 15. Februar 2017

Vileda EasyWring and Clean Turbo

Von Mytest habe ich den neuen Vileda EasyWring and Clean Turbo zum testen bekommen.


Der erste Eindruck ist super. Mich hat besonders die gute Verarbeitung von Wischer und Eimer überrascht. 
Der Stiel vom Wischer ist nicht aus Plastik, sondern aus Metall und hat ein gutes Gewicht, dadurch ist der Wischer nicht zu leicht. Das Zusammensetzen ging einfach und war schnell erledigt. 
Den Mopp finde ich ganz gut, die einzelnen Fasern machen den Eindruck, dass sie den Schmutz gut fest halten könnten.
Der Eimer ist stabil und hat keine scharfen Kanten. 
Das Design mag ich sehr. Rot und Schwarz ist auch einfach schick :) 

Ich war erst etwas skeptisch, ob der Wischer wirklich den Schmutz aufnimmt und ihn nicht verteilt. 
Bisher habe ich nämlich immer nur mit Breitwischgeräten gewischt, sowohl privat als auch auf der Arbeit.

Der große Karton ist übrigens bei meiner Katze sehr gut angekommen :)

Der Test:
Zunächst habe ich den Eimer bis zur Markierung mit Wasser und etwas Fußbodenreiniger gefüllt. Und dann konnte es auch schon los gehen.

Als erstes habe ich den Mopp ins Wasser getaucht und dann in die Schleuder gestellt.
Das Fußpedal ist leicht zu betätigen. Es hat mir sogar Spaß gemacht :) Man kann gut sehen wie das Wasser aus dem Mopp heraus geschleudert wird.


Danach ging es ans Wischen. Das war erstmal etwas ungewohnt, weil ich noch nie mit einem solchen Wischmopp gewischt habe. Ich habe damit in Achten(8) gewischt, wie ich es von meinem Breitwischgerät gewohnt bin. Es hat ganz gut geklappt.
Der Stiel liegt gut in der Hand und lässt sich auf die richtige Größe der wischenden Person einstellen.
In der Küche war ein angetrockneter Käsesoßen Fleck. Dieser ließ sich mit einigem Schrubben auch ganz gut entfernen.

Die Fasern des Mopps haben den Schmutz (Katzenfell, kleine Krümel, Flecken) vom Boden gelöst, sehr gut aufgenommen und nicht umhergewirbelt. Einen großen Katzenstreu Krümel konnte der Mopp allerdings nicht mit aufnehmen.
Mit dem Mopp bin ich, durch seine dreieckige Form sehr gut in die Ecken gekommen. Auch unter das Sofa hat der Mopp gut gepasst und ich konnte so darunter wischen.

Dafür ist er aber leider noch zu hoch um unter unser Bett zu kommen. Das ist für mich jedoch nicht neu, denn mein alter Wischer konnte auch nicht unters Bett. Dafür habe ich übrigens den Vileda ViROBi Slim ;) Es muss ja schließlich auch mal unterm Bett gereinigt werden.

Ich finde es sehr toll, dass ich nun beim Wischen nicht mehr den nassen Wischbezug anfassen muss und auch nicht mehr ins schmutzige Wischwasser greifen brauche. Dadurch bleibt auch das ständige Bücken aus, was so ja auch besser für den Rücken ist.


Als erstes habe ich die Fliesen in der Küche und im Schlafzimmer das Linoleum gewischt. Dann war das Parkett im Wohnzimmer dran.
Ich war erst skeptisch, weil ich dachte der Mopp könnte nicht trocken genug geschleudert werden. Das Parkett darf nämlich nicht zu nass gewischt werden. Deshalb habe ich den Mopp etwas länger geschleudert. Und tatsächlich war er dann nur noch nebelfeucht. Das ist ein großer Pluspunkt. Denn es ist für mich immer sehr anstrengend gewesen den Bezug von meinem alten Wischer bis zu dieser Stufe auszuwringen.

Die praktische Ausgussöffnung am Eimer erfüllt ihren Zweck.
Den Mopp habe ich unter fließendem Wasser ausgespült, noch einmal trocken geschleudert und zum fertig trocknen in der Badewanne aufgestellt. Denn so feucht möchte ich ihn nicht in den Abstellraum stellen.

Fazit:
Mit dem Vileda Turbo Wischset bin ich also ganz zufrieden. Das Wischen macht nun auch mehr Spaß als vorher. Toll finde ich auch, dass der Mop einfach in der Waschmaschine gewaschen werden kann. 
Ich würde jedoch empfehlen, direkt vor dem Wischen zu staubsaugen, damit keine groben Krümel da sind. 

Das Set kostet ca. 40€. Es können auch verschiedene Ersatzmöppe für ca. 8 bis 15€ einzeln gekauft werden. 




1 Kommentar:

  1. Mir gefällt der Vileda EasyWring & Clean Turbo auch sehr gut.
    LG Elke

    AntwortenLöschen